Der Wochenendlehrgang 2011

 

Für den 22./23. Oktober 2011 stand für die Chormitglieder des GCG ein strammes Wochenendlehrprogramm an. 37 Mitglieder fuhren mit mehreren Autos sehr früh nach Gräbendorf zum „Hölzernen See“.
Die schon bekannten Zimmer dort waren schnell aufgeteilt, und so begann unsere Chorleiterin Ute Weule mit vielen Liedern. Für die verschiedenen Auftritte und Konzerte zur Weihnachtszeit hat der Chor ein reichhaltiges Repertoire parat. Viele Lieder haben wir lange Zeit nicht mehr gesungen, auch gibt es zu aller Freude neue Mitglieder, die vieles lernen müssen. Und außer den Texten sollen die Melodien und die Atemtechnik richtig stimmen. Den ganzen Tag - mit kleinen Pausen zum Essen oder einmal etwas frische Luft aufzunehmen - wurde gemeinsam oder in kleinen Stimmgruppen geübt.

Abends gab es nach dem Abendbrot einen kurzen musikalischen Austausch mit dem gemischten Chor aus Königs Wusterhausen (50 Personen), dann gemütliches Beisammensein. Den halben Sonntag wurde noch viel gesungen, ehe es wieder nach Hause ging.

 

 

 

 

 

Rentnerweihnachtsfeier am 10.11.2011 in Kleinbeeren

 

Eine gute Tradition ist schon seit Jahren der Besuch in Kleinbeeren.

Hier wurden, in gemütlcher Runde, Teile von unserem Programm aus Diedersdorf und einige Wünsche der gut gelaunten Zuhörer dargeboten.

 

 

Am 26. November 2011 hatten wir einen Auftritt auf dem Lichtenrader Weihnachtsmarkt

Die Bühne war klein und schluckte den Ton, die Verstärkeranlage war leider ungeeignet und pfiff ihr eigenes Lied.
Aber mit jedem Lied von uns standen mehr Besucher vor der Bühne und am Ende gab es viel Applaus von allen!

 

 

 

 

 

Weihnachtskonzert in Großbeeren am 27.11.2011

 

 

Wie immer fand unsere Chorleiterin Ute Weule den richtigen Ton - und wie immer hatte unser Chor Nachwuchs zur Unterstützung. Diesmal wieder die "ULMIS", die Kinder aus der Kita Ulmenstraße mit Jacqueline Hönow. Aber auch im Chor sah man neue, junge Gesichter und konnte frische Stimmen hören!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Webmaster Axel Jung